Auf der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Eltville am 4. November wurde Dr. Christian Erlenhöfer für zwei weitere Jahre als Vorsitzender wiedergewählt.
Neben Erlenhöfer, der 98 Prozent Stimmanteil erhielt, bilden Kathleen Cahill und Sina Rampe als stellvertretende Vorsitzende die Führungsspitze der Eltviller Christdemokraten. Monika Schneiderhöhn übernimmt das Amt der Schatzmeisterin, Schriftführerin wird Stephanie Anthoni. Das Amt der Mitgliederbeauftragten wurde mit Ellen Merder neu geschaffen. Als Beisitzer komplettieren Franziska Bruns, Corinna Diehl, Steffen Jonas, Linda Kreckel, Andreas Maurer, Markus Racke, Simon Schneider und Anna-Katharina Weritz den Vorstand. Fraktionsvorsitzender Alexander Koziol und Stadtverordnetenvorsteher Ingo Schon gehören beide als stimmberechtigte Mitglieder dem Stadtverbandsvorstand per Satzung an.
Erlenhöfer zeigt sich mit seinem neuen Team zufrieden: „Ich freue mich darauf, mit einem jungen und qualifizierten Vorstand die Herausforderungen und Chancen von Eltville kreativ angehen zu können und unsere bürgernahe Politik fortzusetzen.“
Kathleen Cahill, stellvertretende Vorsitzende der CDU Eltville und Vorsitzende der Frauen Union Rheingau-Taunus ergänzt: „Die CDU Eltville hat zukunftsorientiert gewählt und die Zeichen der Zeit erkannt: Nicht nur ist der neue Vorstand sachkundig und professionell, sondern mit über 64 Prozent nehmen auch Frauen eine entscheidende Rolle in der Ausgestaltung politischer Visionen ein!“
Die ebenfalls neu gewählte stellvertretenden Vorsitzende Sina Rampe – Vorsitzende der Jungen Union (JU) Eltville – folgt im Amt auf Ingmar Jung nach: „Verantwortung übernehmen, mitgestalten und sich nachhaltig für das Gemeinwohl zu engagieren – das macht politisches Engagement für mich aus. Ich möchte, dass wir dieses Gefühl mit unserem verjüngten, dynamischen Vorstandsteam stärker nach außen transportieren.“
Ingo Schon, Stadtverordnetenvorsteher von Eltville und langjähriger Weggefährte von Ingmar Jung, ließ in einer sehr persönlichen Ansprache und unter Beisein von Minister a.D. Dr. Franz Josef Jung und Klaus Peter Willsch, MdB, Jungs Engagement für die Eltviller CDU Revue passieren: „Eine bedeutsame Ära nimmt heute ein stimmungsvolles Ende. Ingmar prägte viele Jahre die Junge Union Eltville, später die CDU Eltville und war 2001-2016 Stadtverordneter, seit 2011 auch Vorsitzender der CDU-Fraktion.“ Ingmar Jung hatte die Ämter in Eltville niedergelegt, um für Wiesbaden seinen Platz im Bundestag in Berlin einzunehmen.
Die Mitglieder dankten jedoch nicht nur Jung für seine herausragenden Leistungen für die CDU Eltville: Auch Christian Krechel wurde für sein jahrelanges Engagement als Vorstandsmitglied des Stadtverbandes geehrt. Verabschiedet wurde außerdem Horst Meyer, der mit seiner herausragenden Zuverlässigkeit und Kompetenz 19 Jahre das Amt des Schatzmeisters begleitete.
Der städtischen Politik als prägende und einflussreiche Persönlichkeit erhalten bleibt Patrick Kunkel. Wie bereits berichtet, wurde er erneut zum Kandidaten als Bewerber um das Bürgermeisteramt gekürt. Unter der Versammlungsleitung von Petra Müller-Klepper (MdL) wurde Kunkel als Amtsinhaber mit überzeugenden 98,2 Prozent nominiert: „Das neue Team an der Spitze der CDU Eltville wird mir in meiner Rolle als Bürgermeister der Stadt Eltville den Rücken stärken“, so Kunkel. „Mit frischen Ideen für unsere Stadt werden wir – unserem Kurs treu bleibend – gemeinsam mit den Bürgern zukunftsorientiert für Eltville handeln.“

« Patrick Kunkel erneut zum Spitzenkandidaten gekürt CDU-Ortsverband Eltville wählt neuen Vorstand »