Die Senioren Union möchte sich einsetzen für ein vielfältiges Miteinander der Generationen und einer generationsübergreifenden Politik

Im Bewusstsein der Gesellschaft gewinnt die dritte Lebensphase zunehmend an Bedeutung. Ältere Menschen müssen ihren Platz in unserer Mitte haben und seitens der Kommunalpolitik muss die Lebenserfahrung der älteren Generation als Chance begriffen werden. Die Rahmenbedingungen für ein eigenverantwortliches Leben und Handeln der älteren Menschen müssen weiterhin verbessert werden.
Die Senioren Union möchte dazu beitragen, dass es den Senioren ermöglicht wird, ihnen in sozialen und gesellschaftlichen Bereichen Aufgaben zu übertragen, die ihnen nach der Erwerbstätigkeit Anerkennung und Erfüllung vermitteln soll.
Hier wirbt sie für generationenübergreifende Hilfen: z. B.: Ältere Menschen unterstützen Familien bei der Betreuung von Kindern und Schülern, während junge Menschen sich bereit erklären, den älteren Menschen den Umgang mit den neuen Medien zu erklären.
Seitens der CDU Eltville und der Senioren Union ist an die Einführung einer Nachbarschafts- und Generationshilfe wie in Geisenheim gedacht. Das Thema ist hier „Jung hilft Alt – und umgekehrt“.
Weitere Anregungen für einen Ausbau einer barrierefreien Innenstadt und ein barrierefreier Zugang zu öffentlichen Gebäuden, soll gezielt hingearbeitet werden.
Ziel sollte es sein, dass ältere Menschen so lange wie möglich, in ihrer vertrauten Umgebung, leben können.
Schaffung von seniorengerechtem Wohnraum zur Ermöglichung eines selbst bestimmenden Lebens im Alter.
Hier ist an die Einrichtung eines Mehrgenerationen-Wohnhauses gedacht und falls Bedarf besteht, wollen wir uns dafür einsetzen.
Erhaltung ausreichender Plätze in Seniorenheimen, sowie die Einrichtung von Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflegeplätzen, damit auch Angehörige, die die verantwortungsvolle und schwere Pflege eines Familienmitgliedes übernommen haben, Erholungsurlaub nehmen können.
Die Senioren Union setzt sich ein für eine Stärkung des ehrenamtlichen Elements als unverzichtbare Voraussetzung für eine effektive Arbeit zum Wohle alter Menschen.
Für die Senioren Union in Verbindung mit der CDU Eltville ist eine senioren- bzw. familienfreundliche Stadt von großer Wichtigkeit, damit die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger am gesellschaftlichen Leben gerne teilhaben werden.

Rudolf Kreckel

Vorsitzender der Senioren Union

r.kreckel@cdu-eltville.de

Gerhard Rabenecker

Stellvertretender Vorsitzender

Joachim Weckel

Stellvertretender Vorsitzender

j.weckel@cdu-eltville.de

Horst Meyer

Schatzmeister

h.meyer@cdu-eltville.de

Thomas Reitberger

Komm. Schriftführer

t.reitberger@cdu-eltville.de

Günter Hartel

Beisitzer

Margit König

Beisitzerin

Manfred Kremer

Beisitzer

Heribert Paas

Beisitzer